Das Ampertal im Winter

 


 

 

 

 

 

Das Ampertal im Winter

 

Im Ampertal gibt´s viel zu sehen,

wofür´s sich lohnt mal raus zu gehen.

Der Winter liegt jetzt überm Land

und hat es fest in seiner Hand.

Die Tage kurz, die Bäume kahl

und kalt ist es im Ampertal.

Doch hält auch diese Jahreszeit

viel Spannendes für uns bereit.

 

Manch Vogel macht sich beispielsweise

im Winter zu uns auf die Reise.

Dann kann man beim spazieren gehen

auch Seidenschwanz und Bergfink sehen.

Und Wasservögel schwimmen besser

auf einem eisfreien Gewässer.

Sie treffen sich bei uns in Scharen,

wo viele sich auch gleich verpaaren.

Zwergtaucher, Krick- und Schnatterenten

im Balzwettkampf mit Konkurrenten.

 

Natürlich ebenfalls am Start:

so manche nicht wandernde Art.

Die Wasseramsel wird noch satt,

solang der Fluss kein Eisdach hat.

Dem Eisvogel geht´s ebenso;

genügend Fisch und er ist froh.

 

Auch Vierbeiner sind jetzt aktiv

und jeder, der gern Detektiv

spielt, kann sich freuen, wenn es schneit

und sollte rausgeh´n in der Zeit.

Denn zu entdecken sind im Schnee

Spuren von Hase, Fuchs und Reh.

Der Biber treibt sich auch herum

und nagt jetzt wieder Bäume um.

Damit ihn nicht der Hunger quält,

weil es ihm grad an Grünzeug fehlt.

Auch Eichhörnchen kann man entdecken,

wenn sie nicht grad im Kobel stecken.

Denn ab und zu mal ist ne Nuss

trotz Ruhe absolutes Muss.

 

Natürlich geh´n auch viele Tiere

im Winter nicht gern vor die Türe.

Und Igel, Bilch und Fledermaus

schlafen sich dann mal richtig aus.

Die wechselwarmen Zeitgenossen

trotzen dem Winter unverdrossen

in `nem Versteck, wo sie erstarren

und bis zum Frühling dort verharren.

Drum wird man Schlangen, Frösche, Fliegen

erst einmal nicht zu sehen kriegen.

 

Doch jene, die die Kälte scheuen,

haben schon Anlass, sich zu freuen.

Denn lang bevor der Winter schwindet,

man erste Frühlingsboten findet.

So manches Pflänzchen blüht sogar

mitunter schon im Januar:

Das Schneeglöckchen in Weiß verblasst

gegen den rosa Seidelbast.

Im Februar kommen – welch Glück -

die ersten Zugvögel zurück.

Feldlerche, Kiebitz und auch Star

beehren uns schon früh im Jahr. 

 

So naht der Frühling Schritt für Schritt

und bringt ganz andre Stimmung mit.

Drum rat ich euch: Genießt noch mal

das winterliche Ampertal!

 

 

 

© Veronika Pokorny

 

 Fotos: C. Köbele, Dr. Philip Vlaicu

 
 
Copyright 2013 - LBV Fürstenfeldbruck
Free Joomla Theme by Hostgator